Die Programmiersprache Go

Vortrag beim FSFE Rheinland Fellowship-Meeting am 29. Juni 2016

Go ist eine vergleichsweise junge Programmiersprache, deren Entwicklung maßgeblich von Google getragen wird. Die Sprache ist imperativ und modular, mit Anleihen aus der Objektorientierung und funktionalen Sprachen. Ein zentrales Element ist die Unterstützung nebenläufiger/paralleler Programmierung. In die Entwicklung flossen Erfahrungen mit zahlreichen Sprachen und Entwicklungsprojekten ein.

Im Vortrag werden die Sprache und ihre Entstehung vorgestellt. Es wird gezeigt, welche Überlegungen und Defizite bestehender Sprachen zur Entwicklung einer neuen Sprache geführt haben und welche Designentscheidungen getroffen wurden. Anhand kurzer Codeschnipsel werden die Syntax, die wichtigsten Eigenschaften und Besonderheiten von Go erläutert. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Typsystem, Objektorientierung, Interfaces und Komposition.

Vortragsfolien (PDF, 304 kB)