Programmieren in Go

Vortrag auf dem Software Freedom Day 2013 in Köln und leicht modifiziert auf der OpenRheinRuhr 2013.

Go ist eine neue Programmiersprache, die seit 2009 hauptsächlich von Google-Mitarbeitern entwickelt wird. Es ist eine imperative und modulare Sprache mit Anleihen aus der funktionalen und objektorientierten Programmierung. Go wurde im Hinblick auf große Softwareprojekte, skalierbare Netzwerkdienste, Cluster und Cloud Computing entwickelt. Die Sprache eignet sich aber auch für Kleinprojekte und zur Ausbildung. In die Entwicklung von Go flossen Erfahrungen mit zahlreichen Sprachen wie C/C++, Java, Modula-II, Perl und Algol ein.

Nach einem kurzen Überblick über die Sprache, die Standardbibliothek und Entwicklungswerkzeuge geht der Vortrag hauptsächlich auf die Besonderheiten von Go ein. Diese umfassen Objektorientierung ohne Klassen, Nebenläufigkeit, Kommunikationskanäle und spezielle syntaktische Eigenheiten.

Vortragsfolien (PDF, 117 kB)