Dual Head Desktop unter Linux

Ein Dual Head Desktop ist ein Arbeitsplatzrechner, der mit zwei Monitoren betrieben wird. Setups mit drei und mehr Monitoren werden dagegen als Multi Head bezeichnet. Fast alle aktuellen Grafikkarten unterstützen Dual-Head. Für Multi Head Setups werden dagegen oft zwei oder mehr Grafikkarten benötigt.

Open Source Treiber

Die Einstellungen für Dual Head können über XRandR(X Resize and Rotate) konfiguriert werden, falls ein Open Source Grafikkartentreiber genutzt wird. Das ist normalerweise bei Herstellern wie Intel oder Matrox der Fall. Die großen Desktop-Umgebungen bieten jeweils eigene Tools zur Konfiguration der XRandR Parameter. Bei Gnome2 unter Debian Squeeze ist das das Tool gnome-display-properties aus dem Paket gnome-control-center.

ATI Radeon

Die Proprietären Grafiktreiber arbeiten dagegen erfahrungsgemäß nicht oder nicht vollständig mit XRandR zusammen. Die Einstellungen des Dual Head Setups können mit XRandR angezeigt werden; für Änderungen verwendet man dagegen besser die Tools der Hardwarehersteller.

Bei ATI Radeon Gratikkarten (Treiber fglrx) ist das das Tool ATI Catalyst Control Center. Es befindet sich bei Debian 6.0 im Paket fglrx-control, bei Ubuntu 11.10 in fglrx-amdcccle-updates. Nach der Installation kann es mit sudo amdcccle aufgerufen oder im Programmenü unter Zubehör gefunden werden. Das Programm kann auch ohne root-Rechte gestartet werden, allerdings sind dann keine persistenten Änderungen möglich.

Im Menüpunkt Anzeigen-Manager können die beiden Displays aktiviert und ihre Lage zueinander festgelegt werden.

NVidia

Für NVidia Grafikkarten gibt es das Tool nvidia-settings im gleichnamigen Debian-Paket. Es befindet sich in der Sektion contrib des Squeeze Paketarchives, die ggf. erst in der /etc/apt/sources.list aktiviert werden muss:

# /etc/apt/sources.list

deb http://ftp2.de.debian.org/debian squeeze main contrib non-free
deb http://security.debian.org/ squeeze/updates main contrib non-free
deb http://ftp2.de.debian.org/debian squeeze-updates main contrib non-free

# ggf. weitere Paketarchive...

Anschließend kann das Paket nvidia_settings installiert und das Tool (als root) gestartet werden.

# aptitude update
# aptitude install nvidia-settings
# sudo nvidia-settings

Unter dem Reiter X Server Display Configuration können für alle gefundenen Bildschirme die Einstellungen angesehen und geändert werden. Möchte man die Konfiguration dauerhaft ändern, muss am Ende die Schaltfläche Save to X Configuration File betätigt werden; ansonsten gelten die Einstellungen nur für die laufende Sitzung.